Die kleine Aspes ist jetzt leider schon sehr lange eine unfertige Baustelle. Ich habe mir vorgenommen, sie noch in 2012 zum Laufen zu bringen. Jetzt war erst mal der Luftfilterkasten dran. So sieht das fertige Ergebnis aus:

Aspes Luftfilterkasten 1

Das ganze Innenleben musse gefertigt werden. Der Deckel hat extra die 4 x 15 mm großen Luftlöcher für den 19er Vergaser bekommen. Alles sauber abgedichtet.

Offenbar stammt der Luftfilterkasten aber von einem späteren Modell, denn die linke obere Befestigungslasche stand ca. 2 cm zu tief. Auf einem Foto einer alten Schrott-Aspes habe ich gesehen, dass es den Luftfilterkasten auch viel kleiner gab, dann hätte die Lasche auch gepasst. Aber jetzt muss es auch so mit einer Schelle für eine Wasserleitung gehen.

Aspes Luftfilterkasten 2

Vergaser montiert. Das Verbindungsgummi zum Luftfilter gefällt mir noch nicht optimal. Auch steht der Vergaser für meinen Geschmack zu steil. Aber was passendes zu finden, ist nicht einfach. Die Suche läuft...

Vergasereinbau 1

Ein neuer und wesentlich leichterer Schalldämpfer wird passend gemacht. Dazu ist ein Verbindungsrohr notwendig. Ich musste lernen, dass man keineswegs jedes Rohr in jedem beliebigen Durchmesser und mit beliebiger Wandstärke bekommt. Halbwegs passend war ein 3/4” Wasserrohr. Biegen sei angeblich unmöglich. Nun, dann musste ich schlitzen, biegen und zuschweißen und schon passt es mit dem nötigen 40° Winkel!

Auspuff Verbindung 1

Die Montage und Anpassung des Schalldämpfers erweist sich als schwierig. Sieht auf dem Bild ja eigentlich ganz gut aus, aber das Rohr verläuft mit viel zu viel Abstand am Stoßdämpfer vorbei, so dass der Seitendeckel nicht mehr passt. Jetzt wird die ganze Konstruktion entsprechend “gekürzt” werden müssen, damit es enger verläuft...

Auspuff Verbindung 2

Den Auspuff habe ich dann noch mal um ca. 5 mm näher an die Stoßdämpferaufhängung herangelegt, damit der Seitendeckel nicht mehr gedrückt wird. War eine ziemlich aufwendige Anpassungsarbeit mit mehrmaligen An- und Abbau und immer wieder neuem Schleifen. Jetzt läuft er optimal...

Auspuff Verbindung 3

Und zur Befestigung der Auspufffeder (KTM-Teil), habe ich dann noch ein Häkchen angeschweißt. Mittlerweile klappt das Schweißen schon ganz gut, finde ich. Oder?

Auspuff Verbindung 4

Der Horex-Sattel wurde dann noch mittels Schablone mit einem Aspes-Schriftzug versehen. Leider ist mit das “A” etwas verrutscht, was aber nur bei näherem Hinsehen auffällt.

Aspes Sattel Schriftzug 1

Der Sattel ist einfach gut geworden und keiner kann mehr sehen, dass es diesen so bei Aspes nie gab!

Aspes Sattel Schriftzug 2

Nach einer Weile war - möglicherweise auch infolge falscher Motorabstimmung - ein Kolbenring gebrochen. Deshalb nun der Umbau auf das originale Setting mit dem Dell’orto SHB 19 B-Vergaser. Der dazu passende Ansaugstutzen ist quasi nicht zu bekommen. Ich konnte eine (leider nicht ganz billige) Nachfertigung erwerben.

20140625 154528

Am Krümmer bildete sich im Laufe der Zeit ein Loch. Das Schweißen war etwas aufwendig, denn der Auspuff war vom Vorbesitzer zum Korrosionsschutz feuerverzinkt worden.

20160221 135640

Und hier fährt meine Frau die kleine Aspes mal zur Probe!

Aspes 06


Cookies erleichtern die Bereitstellung meines Dienstes. Mit der Nutzung meines Dienstes erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende.
Weitere Informationen Ok Ablehnen